Abgabetiere - Belgische Bartkaninchen aus dem Seeland (Schweiz)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abgabetiere



Damit wir keine zu hohe Inzucht erhalten, sind wir immer wieder auf "frisches Blut" angewiesen. Ab und an suchen wir deshalb auch für unsere
ausgewachsenen Bartis ein neues Zuhause.

Aktuell suchen wir für folgende Bartis einen schönen Lebensplatz:


PIA

Täto-Nummer

4.35

Geboren

11. April 2014

Gewicht

4.6 kg

Farbe

rot

Ohrenlänge

12.5 cm

Züchterin

eigene Nachzucht (10G)

Beschreibung

Pia ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Häsin, die sich je nach Lust und Laune gerne und ausgiebig streicheln lässt. Für sie suchen wir einen Lebensplatz, wo sie nicht mehr zur Zucht eingesetzt wird.


FREI

ALENA

Täto-Nummer

5.141 EK

Geboren

7. April 2015

Inzuchtgrad

0 %

Gewicht

3.9 kg

Farbe

japaner

Ohrenlänge

13 cm

Züchterin

eigene Nachzucht

Beschreibung

Alena ist eine ruhige und sehr zutrauliche Häsin geworden. Ihre Fellzeichnung und ihr Charakter begeistern uns immer wieder.


FREI





All unsere
Jungtiere werden auf den Verein "Bartkaninchen Schweiz" tätowiert und werden wenn gewünscht mit Abstammungsnachweis abgegeben.
Wenn Sie sich für unsere Bartis interessieren, freuen wir uns über ihre Nachricht.



 
 

Geburtsdatum: 12. März 2017
Täto: 7.11 EK
Eltern: Alena x Rico
Fellfarbe: wildfarbig

Abgabe ab sofort


FREI

Geburtsdatum: 12. März 2017
Täto:7.18 EK
Eltern: Alena x Rico
Fellfarbe: rot

Abgabe ab sofort


FREI

 

Geburtsdatum: 16. April 2017
Täto: 7.34
Eltern: Pia x Rico
Fellfarbe: rot

Abgabe ab sofort


FREI

Geburtsdatum: 6. Juli 2017
Täto:
Eltern: Pia x Rico
Fellfarbe: wildfarbig

HANDAUFZUCHT

Abgabe demnächst

CHF 80.-


KANN ANGEFRAGT WERDEN

Geburtsdatum: 6. Juli 2017
Täto:
Eltern: Pia x Rico
Fellfarbe: wildfarbig

HANDAUFZUCHT

Abgabe demnächst

CHF 80.-


KANN ANGEFRAGT WERDEN




WUSSTEN SIE SCHON?

Ziemlich genau 31 Tage nach der Paarung kommen die nackten Jungen mit geschlossenen Augen und Ohren zur Welt. Die Mutterhäsin sucht das Nest in der Regel nur einmal alle 24 Stunden auf, meistens in der Nacht. Nach etwa 3 Tagen ist der erste Flaum zu erkennen und die Ohren sind geöffnet. Die Augen öffnen die Kleinen nach 10-14 Tagen. Mit dieser neu gewonnen Orientierungshilfe unternehmen die Kleinen auch schon ihre ersten Ausflüge im Stall. Einige knabbern auch schon etwas am Heu. Feste Nahrung nehmen sie mit 3-4 Wochen auf, wobei sie immer noch hauptsächlich von der Muttermilch ernährt werden. Erst ab der 4. Lebenswoche nimmt die Milchmenge der Mutterhäsin ab und die Kleinen beginnen festes Futter zu fressen.
Mit 6 Wochen sind die Kaninchen soweit unabhängig von ihrer Mutter und fressen eigenständig. Sie benötigen ihre Mutter und ihre Geschwister nun, um das soziale Verhalten zu erlernen. Schliesslich dürfen die Kaninchen ab 8 Wochen von ihrer Mutter getrennt werden und in ihre neuen Zuhause ziehen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü